Chat with us, powered by LiveChat

Eine Veranstaltung, die IT-Profis und Entwickler zusammenbringt, begann in Dubrovnik, organisiert von der Dubrovnik-Entwicklungsagentur Dura, RIT Kroatien und Universität Dubrovnik. Alle Teilnehmer von Hackathon sind aus dem Kreis Dubrovnik-Neretva. Sie entwickeln IT-Lösungen und -Anwendungen und fördern das Projekt „Dubrovnik Smart City“ bis zum 9. April. Hackathon 2017. wird aus dem EU-Urbakt-Programm finanziert – der Tech Town-Projekt. Das erfolgreichste verliehene Projekt ist ein intelligentes Parkplatz, gefolgt von intelligenten Sprays, Strand, Mülleimer, Busticket-Ladesystem, Batterieladung,  Licht Navigation und Dubrovnik Card APP. Zwei Startups sind gegründet – Enum Software und Universal Industries. Die diesjährige Frist, innerhalb derer Ideen realisiert werden müssen, beträgt 36 Stunden statt 48 Stunden.

Dem Wettbewerb folgten acht Workshops in Dura und dem Universitätscampus mit den Mentoren Nikša Vlahušić, Roberto Kalačić, Dživio Jelić, Andreja Šarić und Ivana Brčić. Der jüngste Teilnehmer ist 16 und der älteste 28 Jahre alt. Das sind die Studenten des Metković und Dubrovnik Gymnasiums, sowie die Studenten der Maritime und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät, sowie Hochschulen von RIT Kroatien.

Die Ideen, die bis Sonntag Nacht planen zu realisieren sind Tuchscreen-Display mit GPS-Navigation für Touristen, eine Applikation, die die touristischen Objekte erkennt und bietet Informationen über ihnen, die Applikationen zur Verbesserung der Stadtverkehr, Geschwindigkeitskontrolle Projekt und Sicherheit des Stadtverkehrs.

 

 

Teilen