Bei der Schachmeisterschaft Kroatiens für Kadetten 2016, die im Hotel Medena in Trogir abgehalten wurde, haben die jungen Kadettinnen in der Kategorie bis 13 Jahre die Konkurrenz weggefegt. Unter 220 Kadetten und Kadettinnen, von denen auch sechs aus Sisak, Tereza Dejanović und Petra Randić aus Sisak und Anamarija Radiković aus Rijeka haben die Erwartungen vieler gerechtfertigt und die Spitze des Kadettenschahs erreicht, die echte Perspektive des Frauenschachs in Kroatien darstellend. Die Mädchen aus Sisak sind auch die Einzigen ohne Niederlage von den 22 aus dieser Kategorie.

Was die jungen Kadetten in der männlichen Kategorie bis 11 Jahre betrifft, Ivor Obučina und Josip Kapetanić aus Sisak haben, trotz dem ausgezeichneten Anfang, am Ende den 13. bzw. den 17. Platz von 30 Kandidaten gewonnen.

Die junge Magdalena Muha ist das einzige Mädchen, das in der männlichen Konkurrenz bis 15. Jahre kämpfte und den 8. bis den 13. Platz teilte, wodurch sie zeigte, dass sie mit ihren männlichen Kollegen gleichberechtigt ist.

Die jungen Kadetten und Kadettinnen aus Sisak haben mit zwei gewonnenen Bechern und einer Platzierung für die Welt-/Europameisterschaft bestätigt, dass sie zu den Besten im Schach gehören, und haben ihren Auftritt gerechtfertigt.

 

Teilen